Archiv der Kategorie: Depressionen, Burnout

Stress besiegen

Wie transzendentale Meditation Sie zu einem anderen Menschen macht

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenSie finden nie Entspannung, fühlen sich rastlos und gestresst? Da sind Sie nicht alleine. Wir leben in einer Unruhe-Gesellschaft. Allein in den USA kosten den Unternehmen ausgebrannte, erschöpfte und unkonzentrierte Mitarbeiter über 300 Milliarden Dollar jährlich. Herz-Kreislauf-Erkrankungen gelten als die häufigste Todesursache unserer Zeit.

Maßgeblich dafür: toxischer Stress. Heutzutage dreht sich das Rad durch permanente Erreichbarkeit und eine ständig vernetzte Welt so schnell, dass es umso wichtiger ist, sich Räume zu schaffen, die all dies ausklammern, die zur Ruhe kommen lassen – Körper und Geist ordnen und auf ein ganz neues Energielevel hieven. Es klingt nach einem Allheilmittel, das Bob Roth mit der Transzendentalen Meditation verspricht.

Einem Anti-Stressmittel, das die Pharmaindustrie seit Jahrzehnten vergeblich sucht. Roth hat in den letzten 45 Jahren vielen Tausenden von Menschen – seien es Führungskräfte, Schüler oder dem Kassierer von der Supermarktkasse – dabei geholfen, ihre Kraft zurückzugewinnen oder den Schlüssel zu ihr zu finden. In seinem Werk “Still werden – Kraft tanken: Mit der Transzendentalen Meditation” zeigt Roth, Führungskräfte-Coach und einer der renommiertesten Lehrer für Transzendentale Meditation in den USA, wie schon einige Minuten meditieren am Tag Stress aus dem Alltag verbannen und ein ganzes Leben verändern können. Auch die Wissenschaft ist von den Langzeitwirkungen der Transzendentalen Meditation begeistert. Roths Schritte sind nicht nur effektiv und wissenschaftlich fundiert, sie sind auch für jeden umsetzbar. Dieses Buch ist so die Antwort auf Ihre lange Suche nach weniger Stress und mehr Lebensqualität.

Bei psychischen Beschwerden: ursachenorientierte Hilfe…>>>Bitte klicken.     Anzeige

“Meisterschaft im Leben zu erlangen” ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. “Meisterschaft” ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die Kamphausen Media mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Übermittelt durch www.pr-gateway.de.

Firmenkontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Der Weg zu mehr Ausstrahlung

Positive Gefühle machen schön und selbstbewusst

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenWer sich gut fühlt, strahlt das meist auch aus. Persönlichkeitstrainerin Carmen Maria Poller weiß, wie wichtig es ist, sich selbst zu kennen und zu lieben, um Selbstbewusstsein und Charisma auch nach außen zu tragen. In ihrem Buch „Glücklich, schön und selbstbewusst. Ihr Weg zu positiver Ausstrahlung“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018) beschreibt sie, wie man Gedanken in positive Gefühle verwandelt und so „das gewisse Etwas“ entwickelt.

Was ist das Geheimnis einer tollen Ausstrahlung? „Selbstbewusste Menschen haben ihr wahres Selbst erkannt, und das lässt sie strahlen. Es macht sie gesünder, fröhlicher, gelassener und attraktiver“, ist Poller überzeugt. Ein erster Schritt zu mehr Charisma ist deshalb eine ehrliche und realistische Selbsteinschätzung.

Eine wertvolle Hilfestellung, um bestimmte Merkmale im Gesicht zu erkennen und Körpersignale zu deuten, bietet die Methodik des Face-Readings. „Das Gesicht ist der Spiegel unserer Persönlichkeit“, ist Poller überzeugt. „Erst wenn wir uns unserer Persönlichkeit bewusst sind, können wir die nötigen Entscheidungen treffen und unser Verhalten verändern“, so die Autorin.

Nach dieser Bestandsaufnahme folgt das Selbstchoaching. „Jeder Gedanke, jede Wahrnehmung führt zu einer Beurteilung. Und diese Beurteilungen werden zu starken Gefühlen, die sich konsequent auf unseren Körper, unsere Körpersprache und unser Verhalten auswirken“, so die Autorin. Mit Hilfe der Erkenntnisse aus der Hirnforschung und dem Mentaltraining kann man seine Überzeugungen positiv verändern und so auch Einfluss auf sein Aussehen nehmen. Wichtig sei es, dass das Selbstbewusstsein unabhängig von der Resonanz der Mitmenschen stark bleibe. Deshalb rät sie Lesern dazu, sich mit Menschen und Dingen zu umgeben, die sie wachsen lassen und die ihnen guttun. „Wenn Sie das Leben führen, das Ihnen gefällt, dann strahlen Sie. Wenn Sie sich mit sich selbst wohlfühlen und bei einem tiefen Blick in die eigenen Augen Gefühle von Anerkennung und Stolz empfinden, dann haben Sie alles richtig gemacht“, erklärt die Autorin.

Carmen Maria Poller

Glücklich, schön & selbstbewusst. Ihr Weg zu positiver Ausstrahlung

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018, Buch: EUR [D]14,99EUR [A]15,50, EPUB EUR [D]11,99EUR [A]11,99, ISBN Buch: 9783432106823, ISBN EPUB: 9783432106830

Zum Buch: Glücklich, schön & selbstbewusst: Ihr Weg zu positiver Ausstrahlung

Die Autorin:

Carmen Maria Poller coacht und trainiert Persönlichkeiten, für die Selbstbewusstsein, Authentizität und Wachstum wichtige Werte sind. Sie arbeitet und lebt in Düsseldorf. www.carmenpoller.de

Wissenswertes: Alte Erfahrungen überschreiben

Alte Erfahrungen und die dazugehörigen Gefühle haben ihren festen Platz im emotionalen Gedächtnis. Wir können negative Denkmuster nicht gänzlich löschen, wir können sie jedoch überschreiben, ist Poller überzeugt. Das heißt, indem wir alte Verbindungen weniger abrufen, schwächen wir sie.  Zeitgleich sollten wir neue, positive Gedanken denken, indem wir uns unsere Stärken, Potenziale, Erfolge bewusstmachen. „Sehen Sie die Dinge, die gut und schön an Ihnen sind! Ihr positives Selbstbild wächst unaufhaltsam weiter, während Sie täglich Ihre Stärken im Geiste visualisieren“, erklärt Poller.

Kontakt:

Carola Schindler | Bettina Ziegler

Thieme Kommunikation

TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG

Rüdigerstraße 14 | 70469 Stuttgart

Tel: +49 (0)711 8931-488 | -319

Fax: +49 (0)711/8931-167

carola.schindler@thieme.de

bettina.ziegler@thieme.de

www.thieme.de/presse | www.facebook.com/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

Tagebuch der Emotionen

Intime Einblicke in tiefe Gefühlswelten

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenAm 13. Mai 2018 veröffentlichte der Hamburger Autor und Philosoph Alexander Kaminski sein erstes eigenes Buch “Tagebuch der Emotionen“.

Alexander Kaminski bezeichnet sich selbst als leidenschaftlichen Autor, der am liebsten über Emotionen und Dinge schreibt, die – wie er es ausdrückt – sonst eher selten beschrieben werden. Bisher hat er seine Texte vorwiegend in einen Blog eingebracht, der viele Menschen vor allem durch die Authentizität des Autors anspricht.

Tagebuch der Emotionen – Intime Einblicke in tiefe Gefühlswelten

Der Autor gibt in seinem Buch-Debüt in Form von Briefen, Gedichten, Geschichten und Gedankenfetzen tiefe Einblicke in seine persönliche Gedanken- und Gefühlswelt.
Hier geht es also um eine zunächst äußerst persönliche Sicht der Dinge. Depressionen, Herzschmerz, Angststörungen und Panikattacken auf der einen Seite werden kontrastiert von Liebe, Glück, Zufriedenheit und der familiären Geborgenheit wie auch Konflikthaftigkeit. Der Autor will einen bewussten Kontrapunkt zu dem in seiner Generation von ihm beklagten Mangel an Authentizität, Aufrichtigkeit, Menschlichkeit und Empathie setzen. Er verlangt Respekt und Verständnis im Umgang der Menschen untereinander und will sich deutlich von falschen Erwartungen, von Gier, Neid, Abspaltung und dem ständigen Streben nach Überfluss sowie Konsum absetzen.

Das Buch:


Der junge 25-jährige Autor transzendiert über seine persönlichen Eindrücke universelle Zustände und Gefühlswelten, die viele Menschen aufgrund ihrer persönlichen Erfahrungen nachempfinden können dürften. Sein “Tagebuch der Emotionen” bildet die Dynamik des menschlichen Lebens in einer Gesellschaft ab, die sich nach seiner Meinung zu oft vor authentischen Äußerungen zur eigenen Befindlichkeit und zum Allgemeinzustand drückt.

Alexander Kaminski schreibt dabei nicht über nur über eine rein vergeistigte oder fiktive Gedankenwelt. Er greift ganz handfest auf bisherige Erfahrungen im realen Leben zurück, die er in seinen Texten verarbeitet. Kaminski kennt Zeiten finanzieller Not und trotz seines jugendlichen Alters schon typische Talsohlen der menschlichen Existenz in einer Leistungsgesellschaft, die wenig Rücksicht auf Befindlichkeiten oder seelische Bedürfnisse nimmt. Gerade diese eigene, reale Erfahrungswelt macht die Authentizität des Geschriebenen im “Tagebuch der Emotionen” aus. Hier ist kein Träumer am Werk und kein Weltverbesserer aus dem Elfenbeinturm, sondern ein bereits an der Realität vielfach gewachsener und gestählter Autor mit philosophischem Anspruch.

Die von Kaminski gewährten persönlichen Ein- und Ausblicke sind dabei weder als positiv noch als negativ zu bewerten. Sie sind vor allem eines: Sie sind ehrlich. Damit vermögen sie mehr Trost und Identifikation in eigenen krisenhaften Lebenssituationen zu gewähren als es theoretische Abhandlungen jemals vermöchten. Alexander Kaminski macht Hoffnung. Er lässt hoffen, dass man auch mit Ehrlichkeit – besonders mit Aufrichtigkeit und authentischen Lebensäußerungen – das eigene Leben gestalten und Krisenentwicklungen entwachsen kann. “Das Tagebuch der Emotionen” spricht deshalb Menschen an, die zurzeit gerade ihre eigene Krise durchmachen, aber auch Menschen, die empathisch Verständnis für andere Menschen aufbringen und an einem, anderen besseren Menschenbild mitarbeiten möchten.

Alexander Kaminski beweist Mut mit diesem ersten Buch. Es gehört Mut dazu, sich in diesem Maße persönlich zu öffnen, den Umgang mit Versagensängsten und Krisen, aber auch mit glücklichen Momenten zu teilen. Dieses Buch ist zutiefst menschlich. Denn obgleich wir in unserer Gesellschaft vielfach ein geschöntes, immer perfektes und mit Fotoshop retuschiertes Menschenbild propagieren, ist das wirkliche Leben anders. Es unterliegt Schwankungen. Wo kein Schatten, da auch kein Licht. Das beschreibt Alexander Kaminski.

Alexander Kaminski wurde 1992 in der Till Eulenspiegel-Stadt Mölln geboren. Jetzt lebt er in Hamburg und ist leidenschaftlicher Autor, Philosoph und Marketer. Seine Zeit vertreibe ich mir mit Sport, lesen und dem Schreiben von Beiträgen und Büchern. Besonders gerne schreibt er über seine Gedanke,Gefühle, Emotionen und über die Dinge, welche sonst selten ausgesprochen werden. So verarbeitet der junge Autor die Diagnose seiner psychischen Erkrankung (Borderline Syndrom und Depressionen. Der Grund warum er so viel Herz in seine Texte legt, ist das Wissen, dass er ein paar Menschen berühren kann. Sein Motto: Mut haben, Mut zu machen. Der Autor freut sich immer, von seinen Lesern auf Instagram @alexanderkaminskioffiiell zu hören. Weitere Informationen unter: alexander-kaminski.com

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt
Alexander Kaminski
Alexander Kaminski
Lützower Straße 12a
23879 Mölln
01745850519
mein@tagebuchderemotionen.de
http://alexander-kaminski.com

Leben wie im Film – Ruediger Dahlke “Hollywood Therapie”

Die Buch-Neuerscheinung “Die Hollywood Therapie: was Filme über uns verraten” nutzt Spielfilme zur Selbsttherapie.

Fast jeder Mensch hat Lieblingsfilme, die ihn geprägt und vielleicht sein Leben beeinflusst haben.

Diese Konfrontation über Filme mit dem eigenen Wesen ist auch ganz systematisch möglich, dachten sich Dr. Ruediger Dahlke und seine erste Frau Margit Dahlke. “Wir lieben Spielfilme sehr. Wenn wir in der Beratung Parallelen zwischen einem Film und den Problemen unserer Patientinnen und Patienten sahen, wollten wir ihnen den entsprechenden Film nahelegen”, sagt Dr. Ruediger Dahlke.

Ganz bewusst angesehen, die Verbindung zum eigenen Lebensweg und Schicksal erkennend, können Spielfilme zur persönlichen Entwicklung oder zur Auflösung eines Problems beitragen.
“Nach vielen Jahren Erfahrung und ständiger Abstimmung miteinander über das Einsetzen und den Erfolg der von uns empfohlenen Filme, hatten wir Lust, einer breiten Leserschaft diesen freudvollen Zugang zur Selbsttherapie und -erkenntnis zu bieten”, fügt Margit Dahlke hinzu.

So entstand dieses Buch “Die Hollywood Therapie. Was Filme über uns verraten”.
Das Buch vereinigt in sich mehrere Vorteile: es ermöglicht über gute, die Seele berührende Filme für alle Lebensbereiche (“12 Lebensbühnen”) Zugang zu jedem Thema, an dem wir wachsen und uns entwickeln wollen. Und gleichzeitig ist es eine schöne Methode, den Abend zu einem Feierabend werden zu lassen. Auch für Therapeuten, die sich diesen neuen Gedanken zuwenden wollen, gibt es wertvolle Hinweise für empfehlenswertes Filmmaterial. Webseite:
WWW.DAHLKE.AT

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt
Heilkundeinstitut Dahlke
Chiara Maria Kowatsch
Oberberg 92
8151 HITZENDORF
0043 660 1246814
communication@dahlke.at
http://hollywood.dahlke.at

Ohne schlechtes Gewissen

Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenSobald das Baby geboren ist, werden die frischgebackenen Eltern von allen Seiten mit gutgemeinten Ratschlägen überhäuft, wie das Kind optimal versorgt und gefördert wird. Schnell fühlen sich besonders die Mütter in eine aufopfernde Rolle gedrängt, während sie versuchen, Familie, Haushalt, Job und auch noch den Erwartungen der Gesellschaft gerecht zu werden. Dreifach-Mama Nathalie Klüver weiß, wie wichtig es ist, das Mama-Ideal beiseite zu schieben und den Familienalltag einfach so zu nehmen, wie er ist: turbulent und voller Überraschungen. In ihrem Ratgeber „Die Kunst keine perfekte Mutter zu sein“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018) gibt sie Müttern praktische Tipps.

Es gibt Situationen, die jede Mama kennt: Kaum ist der Schneeanzug angezogen, muss das Kind zur Toilette. Egal wie früh man aufsteht, den Kindergarten erreicht man gefühlt immer als letzte. Während das Kind Fußball trainiert, wird rasch der Einkauf erledigt, damit danach noch Zeit zum Spielen bleibt. Der Mama-Alltag gleicht einem Dauerlauf. „Und wo bleibe ich?“, fragen sich viele Mütter, die sich täglich zwischen Arbeit, Kind und Haushalt aufreiben. Gleichzeitig nagt bei diesem scheinbar egoistischen Gedanken das permanent schlechte Gewissen, weil doch die Gesellschaft von einem erwartet, dass man rund um die Uhr vollen Einsatz zeigt. Nathalie Klüver ist überzeugt: „Irgendwas bleibt im hektischen Mama-Alltag immer auf der Strecke, und das sollten nicht Sie sein. Eine ausgebrannte Mutter nützt niemandem etwas. Es profitieren alle davon, wenn Sie sich häufiger eine Pause gönnen.“

Diese Pausen sollten am besten zu Ritualen werden. „Schaffen Sie kleine Zeitinseln im Alltag. Zeitinseln, die nur Ihnen allein gehören“, rät die Autorin. Durch einen am Abend gedeckten Frühstückstisch beispielsweise gewinnt Mama morgens wertvolle Minuten. Ein Wecker kann ein effektiveres Signal zum Anziehen sein als Mamas Ermahnungen. So kann man den Weg zum Kindergarten unter weniger Zeitdruck zurücklegen. Wer eine halbe Stunde vor Feierabend keine Aufgabe mehr beginnt, die länger als fünfzehn Minuten dauert, schließt den Arbeitstag pünktlich ab. Und möglicherweise bleibt so für Mama noch Zeit für einen entspannten Kaffee beim Bäcker, bevor sie das Kind in der Betreuung abholt? Schon eine Viertelstunde reiche oft aus, so Klüver, um die Akkus wieder aufzuladen.

Nathalie Klüver beschreibt, woran Mütter erkennen, dass sie sich überfordern. Sie erklärt auch, wie sie lernen, ohne schlechtes Gewissen auf sich zu achten, und wie sie sich davon frei machen, einem von Gesellschaft und sozialen Medien auferlegten Ideal nachzueifern. Genau darin und in vielen kleinen Mama-Auszeiten steckt die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein.

Nathalie Klüver

Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein

Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018
Buch EUR [D] 14,99 EUR [A] 15,50

EPUB EUR [D] 11,99 EUR [A] 11,99

Zum Buch: Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein: Das Selbsthilfebuch für gerade noch nicht ausgebrannte Mütter

Die Autorin:

Nathalie Klüver ist freiberufliche Journalistin für verschiedene Zeitschriften und selbst Mutter von drei Kindern. Sie berichtet in ihrem Mamablog (www.ganznormalemama.com) aus ihrem Familienalltag. Im TRIAS Verlag ist bereits ihr Ratgeber „Willkommen Geschwisterchen“ erschienen.

Wissenswertes: Ein Mama-Leitbild für mehr Zufriedenheit

Entwerfen Sie Ihr eigenes Leitbild: Wie möchte ich als Mutter sein? Welches Leben wollen wir als Familie führen? Wie viel möchte ich arbeiten? Wie verbringe ich die freie Zeit mit meinen Kindern? Wie viel Zeit brauche ich für mich? Und wo kann mein Partner mich unterstützen? „Das macht es leichter, den eigenen Weg zu verfolgen und sich den ganzen Druck von außen nicht so zu Herzen zu nehmen,“ erklärt Nathalie Klüver. „Ihr eigenes Lebensmodell zu verteidigen, ist übrigens meistens Energieverschwendung. Oft hilft es mehr, die Kritik einfach wegzulächeln und im Stillen an das eigene Leitbild zu denken.“

Kontakt:

Carola Schindler | Mareike Bauner

Thieme Kommunikation

TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG

Rüdigerstraße 14 | 70469 Stuttgart

Tel: +49 (0)711 8931-488 | -646

Fax: +49 (0)711/8931-167

carola.schindler@thieme.de

mareike.bauner@thieme.de

www.thieme.de/presse | www.facebook.com/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

Körperliche Beschwerden bei Kids

Entspannung und Bewegung kommen zu kurz

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenKörperliche Beschwerden, die nicht durch eine Akuterkrankung, sondern durch psychosomatische Faktoren bedingt sind, treten bei Kindern und Jugendlichen immer häufiger auf.

Nach Ergebnissen des Präventionsradars 2017 der DAK-Gesundheit leiden 24 Prozent der Kids zwischen zehn und 18 Jahren jede Woche oder sogar häufiger unter Kopfschmerzen, weitere 31 Prozent jeden Monat. Zu den weit verbreiteten körperlichen Symptomen gehören zudem Bauch- sowie Rückenschmerzen, außerdem Schlafstörungen.

Für diese psychosomatischen Probleme gibt es vor allem zwei Ursachen: Stress und mangelnde Bewegung. Laut dem Präventionsradar geben 43 Prozent der befragten Kids an, dass sie sich regelmäßig gestresst fühlen. Nach Einschätzung der Lehrer, das hat kürzlich eine repräsentative Forsa-Umfrage offenbart, gehören zu den wesentlichen Stress-Faktoren von Schülern aber nicht in erster Linie die Anforderungen in der Schule, sondern vor allem die enorme mediale Reizüberflutung durch Smartphones, Tablets und Spielkonsolen, hinzu kommt oft der hohe Erwartungsdruck der Eltern bezüglich der schulischen Leistungen.

 Psychische Probleme – Ansatz der Bioresonanz

Eng verbunden mit dem zeitaufwändigen Konsum von digitalen Medien ist der große Mangel an körperlicher Aktivität in der Freizeit. Der Präventionsradar hat gezeigt, dass nur noch 17 Prozent der 10- bis 18-Jährigen der Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von mindestens täglich 60 Minuten moderater Bewegung entsprechen.

Wenn Kinder auffällig unter psychosomatischen Beschwerden leiden, sollte dies für Ärzte wie auch für Eltern ein klarer Hinweis dafür sein, dass Veränderungen des Lebensstils und damit oftmals auch verbunden Veränderungen der Erwartungshaltung der Erziehungsberechtigen erforderlich sind. Neben einem Defizit an Bewegung und chronisch empfundener Stressbelastung wirken sich auch unregelmäßige Schlaf- und Essenszeiten sowie fehlende Entspannungsphasen negativ auf die physische wie psychische Gesundheit von Heranwachsenden aus. Wertvolle Anregungen zu einem dem jeweiligen Alter ihrer Sprösslinge entsprechend angemessenen Lebensstil finden Eltern z. B. auf den Portalen www.familienaufstand.de, www.kindergesundheit-info.de sowie www.komm-in-schwung.de.

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt
Supress
Andreas Uebbing
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Bei Stress stärken: Rhodiola rosea

Rhodiola von Medicom Terra für die innere Balance

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenDie Medicom Pharma GmbH stellt Ihnen das neue Rhodiola-Produkt aus der Medicom Terra-Naturlinie vor.

Wenn körperliche Anstrengung, Erschöpfung und Unruhezustände anhalten, dann haben wir Stress. In manchen Lebenslagen und Phasen halten diese Stresssymptome länger an. In diesen Momenten ist es ratsam, Geist und Körper zu unterstützen. Die reichhaltige Pflanzenwelt hält natürliche Lösungen bereit, die uns in die gewünschte Balance zurückbringen. Die neue Medicom Terra-Naturlinie bietet als Stärkungsmittel Rhodiola rosea-Extrakt an.

Bei geistiger und körperlicher Anstrengung: Rhodiola rosea

Rhodiola rosea gehört wie Ashwagandha und Ginseng zu den stimulierenden und adaptogenen Heilpflanzen. Sie liefern dem Organismus Energie und erhöhen die Stresstoleranz. Adaptogene helfen dem Organismus, sich auf Stresssituationen einzustellen, sowohl auf körperlicher und als auf geistiger Ebene.

Die goldene Wurzel oder Rosenwurz, wie Rhodiola rosea auch genannt wird, besitzt stimulierende Eigenschaften und lindert Stresssymptome wie Erschöpfung, Schwächegefühl, Anspannung und Reizbarkeit. Deswegen wird Rhodiola rosea als natürliches Stärkungsmittel in Phasen geistiger und körperlicher Anstrengung traditionell als Naturheilpflanze verwendet. Das Stärkungsmittel unterstützt die innere Balance, indem es auf das vegetative Nervensystem wirkt.

 Psychische Probleme – Ansatz der Bioresonanz

Zu den Hauptinhaltsstoffen gehören phenolische Glykoside wie Salidrosid und vor allem Rosavin. Des Weiteren bietet die Heilpflanze antioxidativ wirkende sekundäre Pflanzenstoffe (Flavonoide, Terpenoide), die dem Zellschutz dienen.

Rhodiola rosea wird allgemein mit der Steigerung der psychischen Belastbarkeit in Verbindung gebracht. Wissenschaftlich belegt ist bei Stress und Überarbeitung die positive Beeinflussung und Stressresistenz von Körper und Geist.

Woher kommt Rhodiola rosea?

Die traditionelle Heilpflanze Rhodiola rosea ist vor allem in alpinen Zonen der Gebirge Europas, Asiens und Nordamerikas zu finden. In Russland, in den baltischen und skandinavischen Ländern ist Rosenwurz in Form von Tee oder Extrakt bekannt.

Rhodiola im Überblick:
Rhodiola von Medicom Terra ist ein natürliches, gluten- sowie laktosefreies Nahrungsergänzungsmittel. Auch für Veganer geeignet.

1 Kapsel liefert 100 mg Rhodiola-rosea-Extrakt (mit 3 % Rosavin)
60 Kapseln 17,90 EUR

Über eine Million zufriedene Kunden sind Medicoms Referenz für die erstklassige Service- und Beratungsleistung in Sachen individueller Gesundheitsprävention. Seit mehr als 20 Jahren ist Medicom ein in Deutschland ansässiges Unternehmen und vertreibt neben freiverkäuflichen Arzneimitteln auch Medizinprodukte und Nahrungsergänzungsmittel in Premium-Qualität. Mehr über Medicom unter www.medicom.de

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Firmenkontakt
MEDICOM Pharma GmbH
Felix Weber
Feringastr. 4
85774 Unterföhring
004989744241811
info@medicom-pharma.de
http://www.medicom.de

Pressekontakt
MEDICOM Pharma GmbH
Ana Gómez
Feringastr. 4
85774 Unterföhring
004989744241811
info@medicom-pharma.de
http://www.medicom.de

Erfolgreich im Beruf Stress senken durch Meditation

Wie Berufstätige ihre Kreativität steigern und die Work-Life-Balance stärken

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenZum Jahresende steigt der Stresspegel in Deutschland sichtbar. Laut einer Studie der Techniker Krankenkasse 2016 leiden etwa 60 Prozent der Deutschen an Stress – Tendenz steigend. Davon leidet sogar jeder Fünfte unter Dauerstress. Vielen Angestellten fehlt es an Ruhe und Gelassenheit. Sie möchten aus dem “Gedankenkarussell”, das sie stresst und häufig bis zur Schlafstörung führt. Der Bedarf an einer stressfreien Pause wächst, um einfach mal Durchzuatmen, um anschließend befreiter durchzustarten. Mit der Key Meditation App ist das jetzt möglich – sei es “vom Band” oder live.

Diese stimmgeführte Meditation wurde aufgrund von jahrelanger Erfahrung speziell für die Bedürfnisse von Angestellten entwickelt. In kompakten 15 Minuten stellt sich eine messbare Stressreduktion direkt am Arbeitsplatz ein.

Hohe Anforderungen an Produktivität, Erreichbarkeit und Zeitdruck führen dazu, dass die Work-Life-Balance auf der Strecke bleibt. Ein hohes Stresslevel ist der Hauptgrund für Krankheiten wie Übergewicht, Migräne, Herzkrankheiten, Rückenschmerzen und viele psychische Krankheiten. Meditationstrainer Ramin Raygan kennt die Herausforderungen der Berufstätigen aus seiner Arbeit als Business-Coach: “Oft beobachte ich zwei typische Stress-Muster. Erstens: Druck entsteht durch zu hohe Erwartungen, sei es an sich selbst oder durch Vorgesetzte. Zweitens: Stress resultiert aus unachtsamer, missverständlicher Kommunikation. Das Ganze belastet so sehr, dass sie nach der Arbeit nicht loslassen Die Key Meditation App im Apple AppStore. Meditation hat sich als wirksame Technik zur Stressreduktion bewährt.” Dies bestätigt eine Meta-Analyse aus dem Jahr 2015, die die Ergebnisse von 29 Studien zusammengefasst hat. Mithilfe einer Vorher-Nachher-Befragung zeigte sich, dass Meditation hilft, Stress zu senken und in die Entspannung zu finden.

 Psychische Probleme – Ansatz der Bioresonanz

Immer mehr Unternehmen wie Google, Mercedes-Benz und Sony achten auf eine bessere Work-Life-Balance ihrer Belegschaft. Sie bieten Meditationskurse im Hause an. Damit tragen sie aktiv dazu bei, dass gestresste Mitarbeitende zu innerer Ruhe gelangen. Norbert Weber, 1. Vorsitzender der SG Stern MBVD e.V. (Mercedes-Benz), ist überzeugt von Meditation als Basis für eine nachhaltige Gesundheit und Vitalität: “Ramin Raygan führt seit 2014 regelmäßig Meditationskurse bei der Daimler AG durch. Und ich stelle fest, dass unsere teilnehmenden Mitarbeiter im Ergebnis in vielen Situationen seitdem wesentlich entspannter und nachhaltig zufriedener sind.”

Dieser Meditationsstil zeichnet sich durch eine Kombination von Atemübungen und Techniken zum bewussten Entspannen des Körpers, der Augen und der Stirnpartie aus. Die Key Meditation App ist einfach ins Berufsleben integrierbar. Beschäftigte können sich
während der Arbeit kurz “rausnehmen” und müssen für die aktive Entspannung nicht einmal den Arbeitsplatz verlassen. Durch die stimmliche Führung des Meditationstrainers Ramin Raygan wird sichergestellt, dass keine zu tiefe Trance entsteht. So gibt es kein typisches Suppenkoma nach der Mittagspause. Stattdessen sind Angestellte in der Lage vital und erholt durchzustarten.

4 You Coaching steht für Stressreduktion und Lebenszufriedenheit und wie man dies nachhaltig in sein Leben integrieren kann.

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt
4 You Coaching GmbH
Ramin Raygan
Konstanzer Str. 62
10707 Berlin
030 – 20 45 58 14
info@ramin-raygan.com
http://www.key-meditation.com

Wellness für zu Hause

6 Tipps für einen entspannten Alltag

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenJob und Familie stellen uns im Alltag immer wieder vor neue Herausforderungen. Durch Smartphone & Co. sind wir rund um die Uhr erreichbar. Stress ist leider oft die Konsequenz bei dem Versuch, alle Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen.
Die AOK Hessen hat sechs Tipps, wie das eigene Zuhause in eine Wellnessoase verwandelt werden kann – ganz einfach und stressfrei!

Tipp 1: Auszeit planen
Alles beginnt zunächst wieder mit der Planung. Der Wellnesstag sollte als Termin im Kalender stehen. So kann nichts dazwischenkommen und die Vorfreude darauf steigt mit jedem Tag. Wer mag, kann sogar schon ein bis zwei Wochen vorher mit einer Liste beginnen, auf der alle möglichen Aktivitäten zur Entspannung aufgeschrieben werden. Kurz vor dem “Wellnesstermin” wird die Liste überprüft und das, wonach einem dann ist, kann umgesetzt werden.

Tipp 2: Einstimmen
Der Wellnesstag beginnt ganz entspannt: die Atmosphäre sollte ruhig sein, elektronische Geräte gehören für diese Zeit abgeschaltet oder ganz aus dem Raum verbannt. Kerzen, die Lieblingsmusik und gedämpftes Licht schaffen eine angenehme Stimmung. Bequeme Kleidung für später kann schon bereitgelegt werden.

Tipp 3: Den Körper verwöhnen
Die Tagesgestaltung kann ganz individuell aussehen. Manche verbinden Wellness und Entspannung mit einem wohltuenden Bad. Das entspannt Geist und Muskeln. Leckere Badezusätze verwöhnen Haut und Nase. Lavendel wirkt zum Beispiel beruhigend, Zitrus dagegen erfrischend.
Wer keine Badewanne hat, kann auch eine Wechseldusche nehmen, das fördert die Durchblutung. Eine weitere Alternative ist ein Kamille-Dampfbad fürs Gesicht, um die Poren zu öffnen.

 Vom Schmerz zur Heilung

Anschließend kann man eine selbst gemachte Gesichtsmaske auftragen. Das ist günstiger als die herkömmlichen Produkte und so werden nur natürliche Bestandteile verwendet. Ganz einfach ist eine Quarkmaske gemacht: Zwei Esslöffel Quark mit einem Teelöffel Zitronensaft vermischen. Oder man mixt eine Avocado-Maske: Einen Esslöffel Avocado mit einem Esslöffel Joghurt verrühren. Quark und Joghurt erfrischen die Haut und spenden Feuchtigkeit.
Danach ist Zeit für ein Peeling. Körperpeelings entfernen abgestorbene Hautpartikel und fördern die Durchblutung. Auch sie sind leicht selbst zu machen, zum Beispiel indem man zwei Esslöffel Olivenöl und einen Esslöffel Zucker mischt. Um die Haut zu erfrischen, kann aufgebrühtes Kaffeepulver mit Öl verrührt und aufgetragen werden. Gegen unreine Haut ist Heilerde ein Geheimtipp. Diese kann auch als Maske verwendet werden.

Tipp 4: Die passende Ernährung
Um dem Körper die Verdauung zu erleichtern, ist es empfehlenswert, am Wellnesstag auch mal leichte Kost – beispielsweise viel Obst und Gemüse – zu essen. Ingwer- oder Grüntee wirkt entschlackend. Aber auch ein Stück Schokolade ist erlaubt, das kann als Extra Verwöhn-Portion verbucht werden.

Tipp 5: Abschalten
Nach der Spa-Einlage sollte es keine Verpflichtungen geben. Jeder macht das, was ihm guttut und wonach ihm spontan ist. Das kann ein Spaziergang sein, ein Treffen mit der Freundin oder einfach mit einem guten Buch auf die Couch zu liegen.

Tipp 6: Kleine Auszeit – große Wirkung
Jeder braucht ab und zu eine Portion Entspannung. Dennoch ist es oft schwierig, sich einen ganzen Tag dafür frei zu halten. Wenn der Kalender also partout keinen Termin hergibt, kann auch ein bisschen Wellness immer mal wieder in den Alltag eingeplant werden: Ob man sich ein neues Duschgel gönnt und die Morgendusche um ein paar Minuten verlängert oder sich fünf Minuten Zeit am Tag nimmt, um bewusst zu atmen. Oder sich beispielsweise in der Mittagspause in den Wald träumt – wer kann, geht sogar tatsächlich in den Wald! Möglichkeiten bieten sich immer und diese kleinen Auszeiten geben neue Energie, um wieder mit Power in den Alltag zu starten.

Die AOK Hessen hat passend zum Wellnesstag Entspannungsmusik zusammengestellt: aok-erleben.de

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Kontakt
AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen
Riyad Salhi
Basler Str. 2
61352 Bad Homburg
06172 / 272 – 143
0 61 72 / 2 72 – 1 39
Riyad.Salhi@he.aok.de
https://hessen.aok.de/

Digitalisierung kann emotionale Erschöpfung begünstigen

TÜV Rheinland: Gefährdungsbeurteilung hilft, psychische Belastungen zu erkennen

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenFlexible Arbeitszeiten und -orte wirken entlastend / Mit betrieblichem Gesundheitsmanagement die Eigenverantwortung stärken

Besonders jüngere Berufstätige, Führungskräfte sowie Arbeitnehmer in IT- und naturwissenschaftlichen Berufen fühlen sich durch die Digitalisierung unter Druck gesetzt. Sie müssen mehr Aufgaben bewältigen, schneller arbeiten und sich kontinuierlich fortbilden, um der modernen Arbeitswelt gerecht zu werden. Die Angst, durch die Digitalisierung den Job zu verlieren, ist in der Altersgruppe der 30- bis 39-Jährigen am größten. Das ergab eine im vorigen Jahr von der Barmer GEK in Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen durchgeführte repräsentative Studie. “Psychische Störungen führen in Unternehmen oft zu langen Fehlzeiten. Daher ist es wichtig, Gefährdungen frühzeitig zu erkennen und negativen Auswirkungen vorzubeugen. Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen bietet die Möglichkeit, die Anforderungen am Arbeitsplatz zu analysieren und entsprechende Maßnahmen abzuleiten”, erläutert Iris Dohmen, die als Betriebspsychologin bei TÜV Rheinland Unternehmen verschiedener Branchen betreut.

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Arbeitnehmer sehen sowohl die negativen als auch die positiven Seiten der Digitalisierung. Neben steigenden Anforderungen durch ein hohes Arbeitstempo, ständige Erreichbarkeit und immer komplexere Aufgaben bietet sie Möglichkeiten zur Flexibilisierung: In einigen Branchen wird beispielsweise die Arbeitszeit zunehmend flexibel gestaltet und Mitarbeiter können ganz oder zeitweise von Zuhause arbeiten. Nutzen Unternehmen diese Spielräume, kann das die Belastung der Arbeitnehmer zumindest zum Teil kompensieren. Ohne Ausgleich begünstigen das erhöhte Arbeitstempo und die Informationsflut die emotionale Erschöpfung der Arbeitnehmer sowie das Gefühl des Ausgebranntseins. Eine schlechte Beziehung zum Vorgesetzten und die Angst, durch die Digitalisierung den Arbeitsplatz zu verlieren, führen dazu, dass Arbeitnehmer trotz gesundheitlicher Probleme zur Arbeit gehen. Ein gutes Verhältnis zur Führungskraft hingegen beugt diesem für das Unternehmen und die Betroffenen gleichermaßen schädlichen Verhalten vor. “Ein gesunder Führungsstil gewinnt an Bedeutung. In unseren Workshops zu diesem Thema wecken wir unter anderem das Bewusstsein für den eigenen Umgang mit der ständigen Erreichbarkeit. Führungskräfte prägen mit ihrem Verhalten die Unternehmenskultur. Nutzen sie selbst Zeiten der Nichterreichbarkeit und praktizieren einen gesundheitsorientierten Lebensstil, hat das eine starke Vorbildfunktion für die Mitarbeiter”, so Dohmen.

 Psychische Probleme – Ansatz der Bioresonanz

Flexibilisierung fordert mehr Eigenverantwortung der Arbeitnehmer

Durch die Möglichkeiten, zeitlich und räumlich unabhängig zu arbeiten, verwischen die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit. Ständige Erreichbarkeit am Abend, an den Wochenenden und im Urlaub kann das Privatleben belasten und schränkt die notwendige Erholung ein. “Hier ist die Selbstverantwortung der Mitarbeiter gefragt: Vor allem für diejenigen, die von flexiblen Arbeitszeiten und Homeoffice profitieren, sind Zeiten der Nichterreichbarkeit und der Ausgleich durch Sport, Aktivitäten mit der Familie und Hobbys wichtig”, weiß Dohmen. Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements bietet sich Unternehmen die Chance, das Selbstmanagement ihrer Mitarbeiter durch Kurse zum Stressmanagement und zur gesunden Lebensführung zu unterstützen. Dabei zeigen schon einfache Maßnahmen Erfolg: Eine Stunde sportliche Aktivität am Tag kann beispielsweise das Auftreten von Kopfschmerzen infolge der Digitalisierung verringern.

Weitere Informationen unter www.tuv.com/abo-psychologie bei TÜV Rheinland.

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit 145 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.700 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Übermittelt durch www.pr-gateway.de

Firmenkontakt
TÜV Rheinland
Jörg Meyer zu Altenschildesche
Am Grauen Stein 0
51105 Köln
0221 806-2255
presse@de.tuv.com
http://www.tuv.com

Pressekontakt
Medizin & PR GmbH – Gesundheitskommunikation
Birgit Dickoré
Eupener Straße 60
50933 Köln
0221-77543-0
kontakt@medizin-pr.de
http://www.medizin-pr.de