Schlagwort-Archive: Trias-Verlag

Gesundheit, Nachrichten, Pressemeldungen

Raus aus der Essfalle

Vom emotionalen zum bewussten Genuss

Das Verhältnis zur eigenen Ernährung ist für viele Menschen ein heikles Thema. Auffallend oft tappen wir in Fallen, die uns der Alltag stellt. Zur Prüfungsvorbereitung eine Tafel Schokolade als „Nervennahrung“. Zwischen den Business-Meetings schnell ein Salami-Sandwich. Eine Tüte Chips gegen Liebeskummer. Die Konsequenz: schleichende Gewichtszunahme und ein abgeschlaffter Körper.

Die amerikanische Ernährungsberaterin Shira Lenchewski präsentiert in ihrem Buch „Raus aus der Essfalle: Wie sie Hormone, Gehirn und Emotionen zu Ihren Verbündeten machen. Dauerhaft schlank – Mit dem 3-Wochen-Reset-Programm“ (TRIAS Verlag, Stuttgart, 2019) ein schlüssiges Konzept, das dabei hilft, diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Sie identifiziert emotionale Muster und erläutert, wie eine persönliche „Essensrevolution“ im Detail ausschauen kann.

„Wir müssen Hormone, Gehirn und Emotionen zu unseren Verbündeten machen“, skizziert Lenchewski ihre Grundidee einer figur- und gesundheitsbewussten Ernährung. Dabei sei es überhaupt nicht nötig, auf Genuss zu verzichten, indem man beispielsweise fastet oder lediglich Diätdrinks zu sich nimmt. Vielmehr plädiert sie dafür, durch spezielle Übungen persönliche Blockaden zu lösen, die Willenskraft zu stärken und sich unterstützende Rituale anzueignen.

Ausgangspunkt für eine positive Veränderung des Essverhaltens ist eine „Ernährungstherapiesitzung“, in der sich der Einzelne bewusst macht, welche negativen Gewohnheiten er über die Jahre ausgeprägt hat und inwieweit diese für sein schlechtes Körpergefühl verantwortlich sind. „Was bedeutet mir Genuss?“ oder „In welchen Momenten verliere ich typischerweise die Kontrolle?“ sind Fragen, die jeder für sich klären sollte. Ausgehend von den gewonnenen Erkenntnissen kann ein individueller Fahrplan erstellt werden, der hilft, den beschriebenen Situationen besonnen entgegenzutreten. Begleitend dazu stellt die Ernährungstherapeutin gesunde, kohlenhydratarme Rezepte vor, mit denen das Gehirn „ausgetrickst“ werden kann, etwa Zucchininudeln – Lenchewski nennt sie „Zoodels“ – mit pochiertem Bio-Hähnchen und Tahinsauce oder Blumenkohl-„Reis“ mit Zuckererbsen, Currysauce und Cashewkernen. Beide Gerichte sehen aus und „fühlen sich an“ wie das Original und sättigen hervorragend, enthalten jedoch deutlich weniger Kalorien.

Shira Lenchewski

Raus aus der Essfalle

Wie Sie Hormone, Gehirn und Emotionen zu Ihren Verbündeten machen

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019, Buch EUR [D] 16,99 EUR [A] 17,50, EPUB EUR [D] 11,99 EUR [A] 11,99, ISBN Buch: 9783432108933, ISBN EPUB: 9783432108940

Hier das Buch auf Amazon ansehen: Raus aus der Essfalle: Wie sie Hormone, Gehirn und Emotionen zu Ihren Verbündeten machen. Dauerhaft schlank – Mit dem 3-Wochen-Reset-Programm

Die Autorin:

Shira Lenchewski studierte Klinische Ernährung an der New York University und arbeitete anschließend am renommierten Mount Medical Center. Heute leitet die Ernährungstherapeutin eine Praxis in Los Angeles.

Wissenswertes: Sich Wahlmöglichkeiten schaffen

Eine einfache Methode, seine Ernährungsgewohnheiten zu verändern, ist die Definition von Pendant-Paaren. Hierbei notiert man sich ungesunde Lebensmittel und stellt ihnen gesündere Alternativen gegenüber. Wer etwa gerne zum Weißbrot greift, findet im Vollkornbrot einen Ersatz, der deutlich mehr Mineralstoffe und Vitamine bietet. Feta, Harzer oder Mozzarella heben sich von fettreichen Käsesorten wie Cheddar, Brie oder Camembert ab. Schokoladenaffine finden – je nach Gusto – in Müsliriegeln, Trockenfrüchten oder Mandeln schmackhafte Ausweichlösungen. Sowohl im Supermarkt als auch vor dem offenen Kühlschrank hilft die Liste, schnell geeignete Alternativen zu finden.

Pressekontakt:

Bettina Ziegler, Thieme Kommunikation, TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG, Rüdigerstraße 14 | 70469 Stuttgart, Tel: +49 (0)711 8931-319, Fax: +49 (0)711/8931-167, bettina.ziegler@thieme.de www.thieme.de/presse | www.facebook.com/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

 

Zen-Atmung

Zen-Atmung – eines der Anti-Aging-Geheimnisse der Japanerinnen

Anti-Aging durch Atmung? Die Japanerin Yuki Shiina zeigt in dem Ratgeber „Die sanfte Zen-Atmung“, wie diese besonders tiefe Atmung verjüngend auf Körper und Geist wirkt.

Die sanfte Zen-Atmung. Das Anti-Aging-Geheimnis der Japanerinnen, TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019, Buch: EUR [D] 14,99 EUR [A] 15,50, EPUB: EUR [D] 11,99 EUR [A] 11,99, ISBN Buch:9783432108179, ISBN EPUB:9783432108186

Buch hier auf Amazon ansehen: Die sanfte Zen-Atmung: Das Anti-Aging-Geheimnis der Japanerinnen

Warum werden Japanerinnen so alt, wie bleiben sie so lange gesund und warum sieht man ihnen ihr Alter oft gar nicht? Eines der Anti-Aging-Geheimnisse könnte die Zen-Atmung sein. Bei dieser besonders tiefen Atmung wird die gesamte Lunge ausgenutzt, um Verspannungen zu lösen. Die japanische Atemtrainerin Yuki Shiina stellt 20 einfache Übungen vor, mit denen man die Zen-Atmung erlernen und anwenden kann. „Frauen, die diese Atemtechnik ernsthaft über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten praktizieren, sehen wesentlich jünger aus als gleichaltrige Frauen. Die Zen-Atemtechnik verjüngt jedoch nicht nur das Äußere, sondern auch von innen auf natürliche Weise: Die Organe, die Haut, das Denken und die Psyche erholen und regenerieren sich“, erklärt sie.

Buch hier auf Amazon ansehen: Die sanfte Zen-Atmung: Das Anti-Aging-Geheimnis der Japanerinnen

Pressekontakt:

Bettina Ziegler , Thieme Kommunikation, TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG, ein Unternehmen der Thieme Gruppe Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Fon: +49 (0)711 8931-319, Fax: +49 (0)711/8931-167, bettina.ziegler@thieme.de www.thieme.de | www.facebook.de/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

 

Der kleine Rücken-Coach

Übungen gegen Kreuzschmerzen, Ischias, Hexenschuss & Co.

Fast jeder Mensch leidet mindestens einmal im Leben an Kreuzschmerzen. Im neuen TRIAS Ratgeber „Der kleine Rücken-Coach: Übungen gegen Kreuzschmerzen, Ischias, Hexenschuss & Co.“ geben die beiden Physiotherapeuten Volker Sutor und Tim Bumb praktische Anleitungen und zeigen allen Rückschmerzgeplagten, was sie ohne viel Aufwand selbst gegen die Beschwerden tun können.

Volker Sutor, Tim Bumb

Der kleine Rücken-Coach

Übungen gegen Kreuzschmerzen, Ischias, Hexenschuss & Co.

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019, Buch: EUR [D] 12,99 EUR [A] 13,40, EPUB: EUR [D] 9,99 EUR [A] 9,99, ISBN Buch: 9783432109039, ISBN EPUB: 9783432109046

Hier das Buch auf Amazon ansehen: Der kleine Rücken-Coach: Übungen gegen Kreuzschmerzen, Ischias, Hexenschuss & Co.

85 bis 90 Prozent aller Rückenschmerzen sind unspezifisch. Das bedeutet, dass es keinen Hinweis auf eine besorgniserregende Ursache gibt und damit auch keine bildgebende Untersuchung vonnöten ist. Trotzdem kann der Betroffene selbst aktiv werden: „Jede Form körperlicher Aktivität ist empfehlenswert“, so die Autoren Sutor und Bumb. Schädlich bei unspezifischen Kreuzschmerzen seien im Prinzip nur zwei Dinge: „Schonung und sich zu viele Gedanken über die möglichen Ursachen zu machen.“

„Der kleine Rücken-Coach“ zeigt Betroffenen zahlreiche Übungen, wie sie unspezifische Rückenschmerzen effektiv lindern. Unterarmstütz, Drehungen im Kniestand oder Streckbewegungen kräftigen, dehnen und entspannen Wirbelsäule und Beckenboden. Der Ratgeber enthält auch einen Fitnesstest. Die Ergebnisse zeigen jedem Leser individuell, welche Übungen für sie oder ihn am besten geeignet sind. Das besondere an sämtlichen Trainingseinheiten ist, dass sie gut in den Alltag integriert werden können. So erfährt der Leser zum Beispiel auch, wie Alltagsgegenstände als Trainingsgeräte fungieren können.

Pressekontakt:

Bettina Ziegler, Thieme Kommunikation, TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG, ein Unternehmen der Thieme Gruppe, Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Fon: +49 (0)711 8931-319, Fax: +49 (0)711/8931-167, bettina.ziegler@thieme.de www.thieme.de | www.facebook.de/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

 

Entgiften mit gezielter Provokation

Reinigungskur für die Leber

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenDie Leber ist die größte Drüse und das zentrale Organ für den Stoffwechsel unseres Körpers. Sie filtert Giftstoffe aus dem Blut, produziert Galle und Hormone und speichert lebenswichtige Nährstoffe. Ist ihre Funktion geschwächt, kann das zu einer Vielzahl von gesundheitlichen Beschwerden führen. Dr. med. Lulit und Mabon Wunder stellen in ihrem Ratgeber „Wunderleicht® Leberreinigung“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019) ein Detox-Programm vor, das dieses wichtige Organ entgiftet und stärkt.

Die Leber ist unsere Entgiftungszentrale: Sie filtert Schädliches aus dem Körper. Alkohol, übermäßiges Schlemmen, Umweltgifte, Medikamente oder stark verarbeitete Lebensmittel – immer ist die Leber gefordert. „Geht diese Beanspruchung lange Zeit über das Normalmaß hinaus, reichen irgendwann ihre Selbstreinigungsmechanismen nicht mehr aus“, so die Autoren. Die Folge: Die Leber kann nicht mehr richtig arbeiten. Aber – so warnen die Autoren – die Leber kenne keinen Schmerz: „Auch dann nicht, wenn sie belastet oder sogar richtig krank ist. Allerdings sendet sie uns einige Warnzeichen, die wir ernst nehmen sollten“, erklären die Ärztin und der Diätologe. Anzeichen einer gestörten Leberfunktion sind unter anderem Verdauungsbeschwerden, Gelenkschmerzen, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen oder Wassereinlagerungen.

Neben ihrer Schmerzunempfindlichkeit besitzt die Leber eine ausgesprochen gute Regenerationsfähigkeit. „Das bedeutet: Einer angeschlagenen Leber kann durchaus geholfen werden“, betonen die Autoren. Das Wunderleicht®-Leberreinigungsprogramm geht über zwölf Tage und kombiniert unterschiedliche Methoden der Körperentgiftung. Das entscheidende Element der Leberreinigung ist ein gezielter Schock: Mittels Öl und Bitterstoffen wird der schubartige Ausstoß einer großen Menge an Gallensaft provoziert. Durch diesen Stressbetrieb wird Gallensäure in großer Menge durch die Gallengänge der Leber befördert. Alles, was sich dort an Stoffen angesammelt und zurückgestaut hat, wird ausgeschwemmt und über den Darm ausgeschieden.

Die Autoren führen die Leser Schritt für Schritt durch ihr Leber-Detox-Programm inklusive einer Entlastungphase vor der eigentlichen Reinigung und einer anschließenden Aufbauwoche. Leberfreundliche Rezepte ergänzen den Entgiftungsplan. „Sie werden staunen, wie gut die Leberreinigung zu unserem heutigen Lebensstil passt. Wenn Sie sich um Ihre Leber kümmern, kann schnell vieles besser werden“, so die Autoren.

Lulit u. Mabon Wunder

Wunderleicht® Leberreinigung

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019

Buch EUR [D] 19,99 EUR [A] 20,60, EPUB EUR [D] 15,99 EUR [A] 15,99, ISBN Buch: 9783432108995, ISBN EPUB: 9783432109008

Hier das Buch ansehen: Wunderleicht Leberreinigung

Die Autoren:

Die Fastenärztin Dr. med. Lulit Wunder und ihr Ehemann, der Diätologe und Ernährungstherapeut Mabon Wunder, bringen mit ihrer Neuauflage der klassischen Leberreinigung das Thema Leberdetox ins 21. Jahrhundert. Als Anbieter von Heilfasten und Detox-Kuren haben sie sich mit ihrer Wunderleicht®-Methode im deutschsprachigen Raum einen Namen gemacht. In ihrer Praxis im österreichischen Graz wie auch mittels Online-Kursen begleiten sie jedes Jahr mehr als 1000 Menschen auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit und Lebensfreude. www.praxiswunder.at

Wissenswertes: Das tut der Leber gut

  • gesunde und natürliche Nahrungsmittel
  • Bitterstoffe, wie sie zum Beispiel die Artischocke enthält
  • Wildkräuter wie Brennnessel oder Löwenzahn
  • Leberwickel steigern die Durchblutung und kurbeln die Entgiftung an
  • Bewegung, Schwitzen und tiefes Atmen regen die Reinigungsfunktionen des Körpers an
  • (Arbeits-)Pausen, um Stress zu vermeiden
  • Hobbys, die entspannen und Freude bereiten

Pressekontakt:

Bettina Ziegler, Thieme Kommunikation TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG, ein Unternehmen der Thieme Gruppe, Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Fon: +49 (0)711 8931-319, Fax: +49 (0)711/8931-167

Bettina.Ziegler@thieme.de, www.thieme.de | www.facebook.de/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

 

Medical Running

Anatomisch richtig laufen

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenLaufen ist gesund – das ist unumstritten. Regelmäßiges Training baut Stress ab und gute Stimmung auf, stärkt das Herz-Kreislauf-System und die Immunabwehr. Die positive Gesundheitsbilanz wird jedoch häufig durch Fehl- und Überbelastungen erheblich gemindert. Schmerzende Füße, geschwollene Knie oder ein Stechen im Rücken verderben die Freude am Sport. Worauf Läufer achten sollten, wissen Dr. med. Christian Larsen, Sandra Zürcher und Joachim Altmann. Sie sind Experten für das Bewegungs- und Therapiekonzept Spiraldynamik®. In ihrem neuen Ratgeber „Medical Running“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019) erklären sie, wie Läufer anatomisch richtig trainieren, um länger, schneller und schmerzfrei zu laufen.

Der menschliche Körper ist ideal zum Gehen, Joggen und sogar Sprinten geschaffen. Ein ausgeklügeltes System aus Knochen, Muskeln und Faszien treibt den Läufer voran und leitet die Stoßkräfte ökonomisch und sicher durch den ganzen Körper. Im charakteristischen Kreuzgang schwingen Becken und Oberkörper rhythmisch gegeneinander. Die Wirbelsäule verschraubt sich dabei spiralförmig abwechselnd nach links und nach rechts. Dieses Spiralprinzip setzt sich über Hüft- und Kniegelenke bis zu den Füßen fort: Schritt für Schritt dreht der Oberschenkel nach außen, der Unterschenkel nach innen, die Ferse dreht nach außen und die Großzehe nach innen.

„Das Bewegungssystem ist optimal organisiert, um möglichst schnell von A nach B zu kommen. Eine schlechte Lauftechnik hingegen wirkt sich auf die Fortbewegung so aus, als würde man mit halb angezogener Handbremse Auto fahren“, erklärt Dr. med. Christian Larsen, Mitbegründer der Spiraldynamik®. „Nur anatomisch richtiges Laufen trainiert den ganzen Körper und reduziert gleichzeitig Verschleiß- und Verletzungsrisiken“.

Mithilfe einer gezielten Laufanalyse kann der Läufer seine Schwachstellen selbstständig aufdecken. „Es geht darum, offensichtliche Bewegungsfehler zu erkennen und durch günstigere Bewegungsabläufe zu ersetzen“, so die Autoren. Die vorgestellte Übungsbox „Ü-Box 100“ umfasst 100 laufspezifische Übungen, aus denen sich die Läufer ihr individuelles Trainingsprogramm zusammenstellen können. Wer bereits unter Beschwerden leidet, findet detaillierte Hinweise, welche Übungen helfen, die Schmerzen zu lindern. Zusätzlich erhalten die Leser Lauf-Tipps von Kariem Hussein, Arzt und Europameister über 400 Meter Hürden. Die Trainingspläne für Einsteiger, Profis und Läufer mit Beschwerden werden ergänzt um Hinweise zur passenden Ernährung und Anleitungen für die richtige Atemtechnik im „Runners Flow“.

Christian Larsen, Sandra Zürcher, Joachim Altmann

Medical Running

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019

Buch EUR [D] 29,99 EUR [A] 30,90, EPUB EUR [D] 29,99 EUR [A] 29,99, ISBN Buch: 9783432105840, ISBN EPUB:9783432105864

Hier das Buch ansehen: Medical Running: Laufanatomie analysieren, Lauftechnik optimieren, Läuferbeschwerden wegtrainieren

Die Autoren:

Dr. med. Christian Larsen ist Arzt und Mitbegründer der Spiraldynamik®. Er setzt sich seit dreißig Jahren für gesunde Bewegung ein.

Sandra Zürcher ist diplomierte Sportlehrerin. Der Laufsport – vom Sprinttriathlon bis zum Halbmarathon – hat es ihr besonders angetan. Heute ist Sandra Zürcher Spiraldynamik® Laufspezialistin und unterrichtet Kinder und Erwachsene.

Joachim Altmann ist ausgebildeter Physiotherapeut, Ultra-Langstreckenläufer und Kraftathlet. Seit zwölf Jahren arbeitet er im Spiraldynamik® Med Center in Zürich im Bereich Trainings- und Physiotherapie.

Wissenswertes: Die Spiraldynamik®

Ein Forscherteam hat den evolutionsbiologischen Bauplan des Menschen entschlüsselt und dabei das Spiralprinzip als roten Faden der menschlichen Anatomie erkannt. Spiralen finden sich beispielsweise sowohl im komplexen Fußgewölbe als auch im Verlauf von Bändern, Faszien und der Rumpfmuskulatur. Das Spiralprinzip ist die Grundlage des aufrechten Kreuzgangs. Aus diesem Wissen entstand ein modernes, ganzheitliches und anatomisch-funktionelles Bewegungs- und Therapiekonzept, eine Anleitung für natürliche Bewegung im Alltag und im Sport.

Videos:

Kurzvorstellung „Medical Running“ mit Dr. Christian Larsen

Spiraldynamik®: Erklärvideo

Pressekontakt:

Mareike Bauner, Thieme Kommunikation

TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG, ein Unternehmen der Thieme Gruppe

Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Fon: +49 (0)711 8931-646, Fax: +49 (0)711 8931-167

mareike.bauner@thieme.de, www.thieme.de | www.facebook.de/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

Eine medizinische Reise zum Ende des Darms

Der Po-Doc

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenKann der Po singen und hat unser Arsch ein Gehirn? Was lebt am Ende des Darms? Was kommt raus und was darf rein? Wie funktioniert der Anus und wofür brauchen wir ihn? Der Gastroenterologe Dr. Martin Wilhelmi kennt viele interessante Fakten zur menschlichen Kehrseite. In dem Buch Der Po-Doc: Eine spannende Expedition zum Ende des Darms (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019) schafft er Tabus aus der Welt und holt den Po aus der Schmutz- und Ekel-Ecke heraus – mit einem Augenzwinkern und manchmal spannend wie ein Krimi.

 „Darf ich mich vorstellen? Ich bin der Po-Doc und lade Sie ein auf eine Reise zu einer geheimen Stelle, über die man selten spricht. Starten wir also auf die Reise an den Arsch der Welt, zur Welt des Arsches“, so beginnt Dr. Martin Wilhelmi sein Buch, das Wissenswertes und Unterhaltsames zum Thema Po-Gesundheit vermittelt. Diese liegt Wilhelmi am Herzen. „Ich hoffe, diesen Ort so zu beleuchten, dass Sie danach das kleine Loch zwischen Ihren Pobacken als das Wunder sehen, das es ist. Die Beachtung und die Pflege der Gesundheit steht damit diesem Organ genauso zu wie jedem anderen: Love your butt! Liebe deinen Po!“, fordert er.

Gemeinsam mit dem Leser verlässt er in seinem Buch die Zone der Schamgefühle. Er wandert von außen über die Pobacken ins Innere des Allerwertesten. Dabei führt ihn seine Entdeckungsreise über Damm, Poritze und Anus bis in den Enddarm und zum Beckenboden. So erfahren Leser beispielsweise, dass man sich den Po wirklich breit sitzen kann oder das dort eingewachsene Haare Beschwerden verursachen können. In manchen Fällen müssen sie sogar operativ entfernt werden. Soldaten im Vietnamkrieg litten häufig unter der sogenannten „Jeep disease“. Die oft langen Fahrten in den ungepolsterten Jeeps führte dazu, dass abgebrochene Haare am Po durch Reibebewegungen in die Haut gedrückt wurden und sich entzündeten.

„Ich hoffe, diese Reise zum Po macht Sie ein kleines Stück offener“, so Wilhelmi über sein Buch. „Vielleicht in der Hinsicht, im Bereich des Schließmuskels entspannter zu werden, im Bereich der Pomuskeln und des Beckenbodens trainierter zu werden, besser zu überlegen, ob und was man sich denn nun in den Po einführen sollte, soziokulturell offener zu werden und den Po nicht als ausschließlich schmutzige oder beschämende Zone zu diskriminieren.“ Schließlich ist er aller Ehren wert – der Allerwerteste.

Martin Wilhelmi

Der Po-Doc

Eine spannende Expedition zum Ende des Darms

Buch EUR [D] 17,99 EUR [A] 18,50

EPUB EUR [D] 13,99 EUR [A] 13,99

Buch ISBN: 9783432110264

EPUB ISBN: 9783432110271

Das Buch hier ansehen: Der Po-Doc: Eine spannende Expedition zum Ende des Darms

Der Autor:

Dr. med. Martin Wilhelmi ist Facharzt für Gastroenterologie, Hepatologie, Allgemeine und Innere Medizin sowie Ernährungsmediziner. Derzeit ist er in der Central-Praxis Gastroenterologie in Zürich tätig. Neben der Abklärung aller Organe des Magen-Darm-Traktes und der Ernährung liegt ihm vor allem die Po-Gesundheit am Herzen. Dr. Wilhelmi hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, wirklich alle Tabus über und unter dem Anus aus der Welt zu schaffen und ihn aus der Schmutz- und Ekel-Ecke herauszuholen.

Wissenswertes: Wilhelmi über eine verfärbte Poritze

„Ein Naturschauspiel am Grand Canyon sind die tageszeitabhängigen Farbveränderungen. Auch unser Grand Canyon, die Poritze, hat die Neigung, die Farbe zu verändern – jedoch unabhängig vom Stand der Sonne. Während Hauterkrankungen beziehungsweise Pilz- oder Parasitenbefall die Ritze rot färben können, gibt es einen Moment, in dem sich die Stimmung verfinstern kann und eine Schwarzfärbung auftritt: Dieses Spektakel nennt sich Acanthosis nigricans. Diese Dunkelfärbung kann harmlos sein, aber auch als böser Schatten einer Tumorerkrankung im Körper entstehen. Spätestens, wenn sich also ihre Poritze (oder andere Körperfalten) schwarz verfärben, sollten Sie den Arzt aufsuchen. Denn wenn sich der Grand Canyon verdunkelt, könnte Unheil im Anzug sein.“

Pressekontakt: 

Bettina Ziegler, Thieme Kommunikation, TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG, ein Unternehmen der Thieme Gruppe, Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Fon: +49 (0)711 8931-319, Fax: +49 (0)711/8931-167, Bettina.Ziegler@thieme.de, www.thieme.de | www.facebook.de/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

 

Waldmeditation

Der Wald ist ein Ort der Entspannung – das Rauschen der Blätter, die erdigen Düfte und das gedämpfte Licht lassen Körper und Geist zur Ruhe kommen. Das TRIAS Hörbuch „Waldmeditation“ lädt mit vier geführten Meditationen zu einem heilsamen Walderleben vom Sofa aus ein.

Waldmeditation, Maren Schneider, TRIAS Verlag, Stuttgart. 2019, Hörbuch EUR [D] 12,99 EUR [A] 12,99, ISBN: 9783432110066

Der Trend „Waldbaden“ hat seinen Ursprung in Japan und ist dort inzwischen unter dem Namen „Shinrin Yoku“ als Stress-Management-Methode anerkannt. Gemeint ist ein Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes, um sich in natürlicher Umgebung zu entspannen. Durch eine bewusste Wahrnehmung mit allen Sinnen interagiert der Meditierende mit der Natur, kann sich seiner selbst bewusst werden und die Aufmerksamkeit auf den Moment lenken.

Vier geführte achtsame Waldmeditationen bringen die entspannende Wirkung des Waldes dem Hörer näher – auch ohne im Wald zu sein: „Gedacht ist diese Art des ꞌSofa-Waldbadensꞌ für alle, die momentan nicht aktiv in den Wald gehen können – weil sie beispielsweise erkrankt sind – und trotzdem die wohltuende Atmosphäre eines achtsamen Waldspaziergangs in Gedanken erleben möchten. Studien konnten zeigen, dass sich schon die Vorstellung eines Waldes heilsam auf uns auswirkt“, erklärt Autorin Maren Schneider. Sie ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und führt in Düsseldorf ein eigenes Institut für Achtsamkeit.

Weitere Informationen zum Hörbuch finden Sie hier.

Das Buch auf Amazon ansehen: Waldmeditation (Hörbuch Gesundheit).

Kontakt:

Mareike Bauner

Thieme Kommunikation

TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG, ein Unternehmen der Thieme Gruppe

Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart

Fon: +49 (0)711 8931-646

Fax: +49 (0)711/8931-167

Mareike.Bauner@thieme.de

www.thieme.de | www.facebook.de/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

 

Leben mit Lipödem

Oben Barbie unten Monchhichi

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenAls Lipödem bezeichnen Mediziner eine Störung der Fettverteilung. Meist sammelt sich Fettgewebe an den seitlichen Hüften, den Oberschenkeln oder den Armen an. Betroffen sind überwiegend Frauen. Neben den Schmerzen ist es vor allem ihr äußeres Erscheinungsbild, das ihnen zu schaffen macht: „Bei mir wurde der Oberkörper einer schlanken Frau auf den Unterkörper einer Übergewichtigen gesteckt“, erklärt Isabel García. In „Lipödem – Ich bin mehr als meine Beine“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018) schildert sie ihre persönliche Geschichte, tauscht sich mit anderen Betroffenen aus und fragt bei Experten nach, was hinter der Erkrankung steckt und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

 Zu Beginn der Pubertät nimmt Isabel García etwa vier Kilo zu; jedoch ausschließlich an den Oberschenkeln. „Vorher war ich ein Strich in der Landschaft. Jetzt war ich ein Strich mit zwei Beulen“, berichtet die Autorin. Sie beginnt eine von vielen Diäten, nimmt ein ums andere Mal nicht ab, sondern zu. Trotz Sport werden ihre Beine nicht schlanker. Ihre Oberschenkel schmerzen, aber niemand kann ihr sagen warum. Erst mit 27 erhält sie die Diagnose: Lipödem.

„In Deutschland leiden mindestens zwei Millionen Frauen unter der Erkrankung“, weiß García heute. Da fast nur Frauen in der Pubertät, nach einer Schwangerschaft oder in den Wechseljahren darunter leiden, scheinen hormonelle Veränderungen das Lipödem zu begünstigen. Auch eine Gewichtszunahme oder genetische Disposition werden als Ursache diskutiert. „Die Experten, die ich für mein Buch getroffen habe, raten von Diäten aufgrund des Jo-Jo-Effekts dringend ab“, so García. Starke Gewichtsschwankungen verschlimmern oft die Schmerzen. Wer sein Gewicht hält, Sport treibt und eine Kompressionsstrumpfhose trägt, kann den Schmerz in der Regel gut managen. Um die seelische Belastung aufzufangen, empfiehlt die Autorin, sich psychologische Hilfe zu suchen. Sie gibt aber auch Tipps zur mentalen Selbsthilfe.

„Oben herum Barbie und unten Monchhichi. Ich wundere mich immer wieder, wie das zusammenpasst, wenn ich mich im Spiegel anschaue. Inzwischen weiß ich aber: Ich bin mehr als meine Beine“, so García.

Isabel García

Lipödem

Ich bin mehr als meine Beine

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018

Buch: EUR [D]19,99EUR [A]20,60, EPUB: EUR [D]15,99EUR [A]15,99

ISBN Buch: 9783432107882, ISBN EPUB: 9783432107899

Hier das Buch ansehen: Lipödem – Ich bin mehr als meine Beine

Die Autorin:

Die in Hamburg geborene Isabel García studierte erst Gesang und absolvierte anschließend ihre Ausbildung zur Diplomsprecherin mit Bestnote. Ihr Sprachtalent setzte sie später als Radio- und Fernsehmoderatorin ein. Seit 2010 arbeitet die Kommunikationsexpertin als Rhetorik-Coach.

Wissenswertes: Unerklärliche Schmerzen
Bisher wissen Mediziner nicht, was genau die zum Teil starken Schmerzen verursacht. Eine Hypothese geht davon aus, dass die im Fettgewebe gebildeten Hormone dafür verantwortlich sind. Sie können dort Entzündungen verursachen, die zwar harmlos, aber dennoch schmerzhaft sind. Untersuchungen am Fettgewebe weisen zudem darauf hin, dass an manchen Stellen das Gewebe hypoxisch wird. Diese Sauerstoffarmut könnte ein weiterer Grund für die Schmerzen sein.

Kontakt:

Carola Schindler | Bettina Ziegler

Thieme Kommunikation

TRIAS Verlag in der

Georg Thieme Verlag KG

ein Unternehmen der Thieme Gruppe

Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart

Fon: +49 (0)711 8931-488 | -319

Fax: +49 (0)711/8931-167

carola.schindler@thieme.de |bettina.ziegler@thieme.de

www.thieme.de | www.facebook.de/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

Sitz und Registergericht: Stuttgart, HRA 3499

Intuitiv essen

Selbst entscheiden, welche Ernährung mir gut tut

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenKohlenhydrate – ja oder nein? Eher viel oder wenig Fett? Kuhmilch versus pflanzliche Milch? Was ist denn nun „richtig“ im Sinne von gesund? Die australische Bestseller-Autorin und Ernährungsexpertin Dr. Libby Weaver findet allein schon diese Fragestellung falsch. Es gibt keine allgemeingültige Ernährungsform, die für alle Menschen gleichermaßen gesund ist, ist sie überzeugt. In ihrem neuen Buch „Was soll ich eigentlich essen?: Wie Sie die Ernährung finden, die zu Ihnen passt“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018) ermuntert sie den Leser, selbst herauszufinden, welche Ernährung zu ihm passt und ihm gut tut.

Es gibt zahlreiche Gründe dafür, gesund und ausgewogen zu essen. Nährstoffe sind für zahlreiche biochemische Reaktionen, die in unserem Organismus ablaufen, unverzichtbar. Von einigen Ernährungsprinzipien profitieren die meisten Menschen gleichermaßen: mehr Gemüse und weniger raffinierten Zucker zu sich zu nehmen, wirkt sich grundsätzlich positiv auf den Körper aus. Andererseits hänge die ideale Ernährungsweise von vielen individuellen Faktoren wie den Genen, chronischen Erkrankungen oder der Schilddrüsenfunktion ab, so Dr. Libby: „Es gibt in Bezug auf die Ernährung kein Patentrezept.“

Deshalb fordert sie, sich nicht auf bestimmte Diätvorgaben oder starre Regeln zu verlassen, sondern selbst herauszufinden, was für die persönliche Ernährung richtig ist. Sie möchte den Leser befähigen, den eigenen Wünschen wieder zu vertrauen. „Das beste Barometer ist Ihr eigenen Körper: Achten Sie darauf, wie Sie sich nach bestimmten Lebensmitteln fühlen. Lässt sich da ein Muster erkennen? Nahrung soll uns mit Energie versorgen. Wenn jemand von dem, was er isst, regelmäßig müde wird, ist das vielleicht nicht das Richtige für seine Gesundheit. Ihr Körper weiß, was das Beste für ihn ist“, ist Dr. Libby überzeugt.

Gewichtskontrolle: Wegweiser hilft beim Abnehmen…>>>bitte hier klicken.     Anzeige

In ihrem Buch vermittelt sie Wissen zu Nährstoffen, Ernährungskonzepten und widersprüchlichen Empfehlungen. Damit möchte Sie Lesern helfen, wieder selbst Verantwortung für die eigene Ernährung zu übernehmen. Für diejenigen, die sich eine Richtschnur dafür wünschen: Dr. Libby empfiehlt für eine gesundheitsfördernde Kost, sich vorwiegend pflanzlich zu ernähren, denn so könne der Körper schnell und einfach viele verschiedene Nährstoffe aufnehmen. „Menschen sind gesund. Oder eben nicht. Dann sind sie krank. Essen ist nährstoffreich. Oder eben nicht. Je mehr nährstoffreiche Lebensmittel Sie essen, desto gesünder dürften Sie sein. So einfach ist das“, fasst Dr. Libby zusammen.

Libby Weaver

Was soll ich eigentlich essen?

Wie Sie die Ernährung finden, die zu Ihnen passt

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018

EUR [D] 19,99 EUR [A] 20,60

ISBN Buch: 9783432107554

Die Autorin:

Dr. Libby Weaver ist Ernährungswissenschaftlerin und Biochemikerin. In Australien und Neuseeland ist sie als renommierte Ernährungsspezialistin unter dem Namen Dr. Libby bekannt. Ihre Bücher sind dort regelmäßig in den Bestsellerlisten vertreten. Im TRIAS Verlag sind bereits einige Ratgeber von Dr. Libby erschienen, darunter „Das Rushing Woman Syndrom“, „Wunderbar weiblich“ und „Stoffwechsel-Geheimnis“. www.drlibby.com

Wissenswertes: Natürlichen Lebensmitteln den Vorzug geben  

Um die wahren Bedürfnisse des Körpers wahrzunehmen, rät Dr. Libby keine stark verarbeiteten Produkte zu sich zu nehmen. „Es ist gar nicht so leicht, tatsächlich zu merken, was der Körper braucht, denn das entspricht nicht den Meldungen der Geschmacksknospen. Wer regelmäßig konzentrierten raffinierten Zucker zu sich nimmt, empfindet Hunger und hat kaum eine Chance, die innere Appetitregulierung als Leitschnur einzusetzen“, erklärt sie. „Die natürliche Variante jeglicher Lebensmittel ist stets die Beste. Das Problem ist im Zweifelsfall die Verarbeitung durch den Menschen. Wer sich von unverfälschten Lebensmitteln ernährt, bleibt von künstlichen Farbstoffen, Geschmacksverstärkern, Süßungsmitteln und sonstigen Zusätzen verschont.“

Kontakt:

Carola Schindler | Bettina Ziegler

Thieme Kommunikation

TRIAS Verlag in der

Georg Thieme Verlag KG

ein Unternehmen der Thieme Gruppe

Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart

Fon: +49 (0)711 8931-488 | -319

Fax: +49 (0)711/8931-167

carola.schindler@thieme.de |bettina.ziegler@thieme.de

www.thieme.de | www.facebook.de/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed

Sitz und Registergericht: Stuttgart, HRA 3499

Der Weg zu mehr Ausstrahlung

Positive Gefühle machen schön und selbstbewusst

Gesundheit_Nachrichten,_PressemeldungenWer sich gut fühlt, strahlt das meist auch aus. Persönlichkeitstrainerin Carmen Maria Poller weiß, wie wichtig es ist, sich selbst zu kennen und zu lieben, um Selbstbewusstsein und Charisma auch nach außen zu tragen. In ihrem Buch „Glücklich, schön und selbstbewusst. Ihr Weg zu positiver Ausstrahlung“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018) beschreibt sie, wie man Gedanken in positive Gefühle verwandelt und so „das gewisse Etwas“ entwickelt.

Was ist das Geheimnis einer tollen Ausstrahlung? „Selbstbewusste Menschen haben ihr wahres Selbst erkannt, und das lässt sie strahlen. Es macht sie gesünder, fröhlicher, gelassener und attraktiver“, ist Poller überzeugt. Ein erster Schritt zu mehr Charisma ist deshalb eine ehrliche und realistische Selbsteinschätzung.

Eine wertvolle Hilfestellung, um bestimmte Merkmale im Gesicht zu erkennen und Körpersignale zu deuten, bietet die Methodik des Face-Readings. „Das Gesicht ist der Spiegel unserer Persönlichkeit“, ist Poller überzeugt. „Erst wenn wir uns unserer Persönlichkeit bewusst sind, können wir die nötigen Entscheidungen treffen und unser Verhalten verändern“, so die Autorin.

Nach dieser Bestandsaufnahme folgt das Selbstchoaching. „Jeder Gedanke, jede Wahrnehmung führt zu einer Beurteilung. Und diese Beurteilungen werden zu starken Gefühlen, die sich konsequent auf unseren Körper, unsere Körpersprache und unser Verhalten auswirken“, so die Autorin. Mit Hilfe der Erkenntnisse aus der Hirnforschung und dem Mentaltraining kann man seine Überzeugungen positiv verändern und so auch Einfluss auf sein Aussehen nehmen. Wichtig sei es, dass das Selbstbewusstsein unabhängig von der Resonanz der Mitmenschen stark bleibe. Deshalb rät sie Lesern dazu, sich mit Menschen und Dingen zu umgeben, die sie wachsen lassen und die ihnen guttun. „Wenn Sie das Leben führen, das Ihnen gefällt, dann strahlen Sie. Wenn Sie sich mit sich selbst wohlfühlen und bei einem tiefen Blick in die eigenen Augen Gefühle von Anerkennung und Stolz empfinden, dann haben Sie alles richtig gemacht“, erklärt die Autorin.

Carmen Maria Poller

Glücklich, schön & selbstbewusst. Ihr Weg zu positiver Ausstrahlung

TRIAS Verlag, Stuttgart. 2018, Buch: EUR [D]14,99EUR [A]15,50, EPUB EUR [D]11,99EUR [A]11,99, ISBN Buch: 9783432106823, ISBN EPUB: 9783432106830

Zum Buch: Glücklich, schön & selbstbewusst: Ihr Weg zu positiver Ausstrahlung

Die Autorin:

Carmen Maria Poller coacht und trainiert Persönlichkeiten, für die Selbstbewusstsein, Authentizität und Wachstum wichtige Werte sind. Sie arbeitet und lebt in Düsseldorf. www.carmenpoller.de

Wissenswertes: Alte Erfahrungen überschreiben

Alte Erfahrungen und die dazugehörigen Gefühle haben ihren festen Platz im emotionalen Gedächtnis. Wir können negative Denkmuster nicht gänzlich löschen, wir können sie jedoch überschreiben, ist Poller überzeugt. Das heißt, indem wir alte Verbindungen weniger abrufen, schwächen wir sie.  Zeitgleich sollten wir neue, positive Gedanken denken, indem wir uns unsere Stärken, Potenziale, Erfolge bewusstmachen. „Sehen Sie die Dinge, die gut und schön an Ihnen sind! Ihr positives Selbstbild wächst unaufhaltsam weiter, während Sie täglich Ihre Stärken im Geiste visualisieren“, erklärt Poller.

Kontakt:

Carola Schindler | Bettina Ziegler

Thieme Kommunikation

TRIAS Verlag in der Georg Thieme Verlag KG

Rüdigerstraße 14 | 70469 Stuttgart

Tel: +49 (0)711 8931-488 | -319

Fax: +49 (0)711/8931-167

carola.schindler@thieme.de

bettina.ziegler@thieme.de

www.thieme.de/presse | www.facebook.com/georgthiemeverlag | www.twitter.com/ThiemeMed